Europäische Skulpturenstraße des Friedens | European Sculptures Route of Peace

Die Teilstrecken in Belgien


Centre Culturel de Rossignol-Tintigny

Das Dorf Rossignol-Tintigny befindet sich in einer Region, die stark durch die Greueltaten des Zweiten Weltkrieges gezeichnet wurden. Das dort ansässige Kulturzentrum legt deshalb ein Augenmerk auf die Auseinandersetzung mit dem Thema „Krieg und Frieden“. Im Rahmen des Projektes „Luxemburg und Großregion Kulturhauptstadt 2007“ werden hier im Spätsommer Künstlerateliers zu diesem Thema veranstaltet. Darüber hinaus hat sich Rossignol-Tintigny mit zwei Nachbardörfern zusammengetan, um ein „Champ de la Paix“ - ein Feld des Friedens - zu realisieren. Dieses Skulpturenfeld und die bereits bestehenden Skulpturen werden in das Projekt „europäische Skulpturenstraße des Friedens“ integriert.

Eine weitere Station der „Europäischen Skulpturenstraße des Friedens“ wird im Juli in Bastogne entstehen, wo entlang der alten Eisenbahnlinie zwischen Bastogne und Wiltz, Skulpturen zum Thema „Frieden“ errichtet werden.

 


©  2017   Straße des Friedens / 2type webdesign  •  letzte Änderung: 10.02.2012   •  alle rechte vorbehalten